WAS SIE ÜBER DAS SPORTTAUCHEN WISSEN MÜSSEN

Freigegeben in Tauchen

Das Sporttauchen in den Binnen- und Hoheitsgewässern der Republik Kroatien für Freizeit- und Sportzwecke wird von der Verordnung für das Ausüben von Unterwasseraktivitäten reguliert (OG-Nummer: 47/99, 23/03, 28/03, 52/03, 58/03) sowie durch den Beschluss über die Abschaffung des Artikels 5, Artikels 5a, Absatzes 2 und des Artikels 8 der Verordnung für das Ausüben von Unterwasseraktivitäten (OG 96/10), was den Sporttauchausweis abgeschafft hat.
Das Sporttauchen für Freizeit- und Sportzwecke kann:
-    individuell und
-    organisiert
sein.
Für das organisierte Sporttauchen in der Republik Kroatien ist es erforderlich, Mitglied eines Sporttauchzentrums, einer Tauchervereinigung oder einer anderen juristischen oder physischen Person zu sein, die für das Durchführen von Unterwasseraktivitäten in der Republik Kroatien zuständig ist.
Für das individuelle Sporttauchen in der Republik Kroatien ist es erforderlich, eine Zulassung für das individuelle Sporttauchen, die durch eine zuständige Hafenbehörde (Pula, Rijeka, Senj, Zadar, Šibenik, Split, Ploče oder Dubrovnik) oder durch eine Zweigstelle einer zuständigen Hafenbehörde ausgestellt wurde, zu besitzen.

Der Preis für die Zulassung für das individuelle Sporttauchen beträgt HRK 2.400,00 und ist gültig für ein Jahr ab dem Ausstellungsdatum.

Für das individuelle Sporttauchen ist der Taucher / die Taucherin verpflichtet, sich über die Bereiche, in denen das individuelle Sporttauchen untersagt ist (Verordnung über den Ablauf und die Art der Genehmigungsausstellung für Unterwasseraktivitäten in Binnen- und Hoheitsgewässern der Republik Kroatien in Kulturgütern enthaltenden Gebieten, OG 22/09), zu informieren.

Darüber hinaus ist, bezüglich des individuellen Sporttauchens, der Taucher verpflichtet, das Tauchgebiet entsprechend zu markieren, indem in der Mitte des Tauchgebiets eine orangefarbene oder rote Boje mit einem Durchmesser von mindestens 30 Zentimetern (12 Zoll) oder eine Taucherflagge (orangefarbenes Rechteck mit einer weißen diagonalen Linie oder eine Flagge mit dem Buchstaben ”A”, gemäß dem Internationalen Signalcode, oder durch das Hissen einer deutlich sichtbaren Taucherflagge auf dem vom Taucher genutzten Fahrzeug) platziert wird. Nachtsüber muss die Boje mit einer Signallampe ausgestattet werden - Blinkleuchte gelb oder weiß -, die aus einer Entfernung von mindestens 300 Metern sichtbar sein muss.

 

Tourismusverband der Region Split-Dalmatien
Prilaz braće Kaliterna 10/I, p.p. 430, 21000 Split,
Tel/fax: +385(0)21 490 032, 490 033, 490 036
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

htz de-DE

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok