Praktische Informationen

Freigegeben in Planen Sie eine Reise

Reisedokumente und Visa

Als Reisedokument gilt ein Reisepass oder ein anderer international anerkannter Identifikationsnachweis. Die Aufenthaltsdauer für Touristen ist auf drei Monate beschränkt.
Staatsbürger der Europäischen Union benötigen für die Einreise in die Republik Kroatien kein Visum.
Ausländer, die für die Einreise in die Republik Kroatien kein Visum benötigen, dürfen sich innerhalb eines Zeitraums von sechs Monaten maximal 90 Tage in der Republik Kroatien aufhalten, gerechnet ab dem Tag der ersten Einreise.
Umfangreiche Auskünfte über Visa-Bestimmungen sind auf der Website des Außenministeriums abrufbar: www.mvpei.hr

Zollbestimmungen

Die Zollvorschriften der Republik Kroatien stehen in Einklang mit den Vorschriften der Mitgliedsländer der Europäischen Union.
Ausländischen Bürgern ist es gestattet, Gegenstände des persönlichen Bedarfs ohne Einschränkung mit sich zu führen. Fremdwährung darf bis zu einer Höhe von 3.000 EUR frei ein- und ausgeführt werden, bei kroatischer Währung gilt ein Limit von 15.000 Kuna. Teure professionelle und technische Ausrüstung muss an der Grenze deklariert werden.
Zollbehörde der Republik Kroatien: www.carina.hr

Medizinische Versorgung

In allen größeren Städten gibt es Krankenhäuser und Kliniken, während man in kleineren Orten meist nur eine Ambulanz und Apotheke vorfindet. Die medizinische Versorgung für ausländische Touristen ist kostenlos, insofern ein bilaterales Abkommen über die entsprechende Kostenübernahme (Health Care Convention) zwischen Kroatien und dem jeweiligen Herkunftsland besteht. Ausländische Touristen, die aus Ländern stammen, mit denen kein bilaterales Sozialversicherungsabkommen unterzeichnet wurde, haben die Kosten direkt vor Ort zu entrichten. Maßgeblich ist die aktuelle Honorartabelle. Für Patienten, die in Lebensgefahr schweben, ist der Nottransport via Lufweg (Rettungshubschrauber) oder auf dem Seeweg (Schnellboot) möglich. Touristen können jedoch auch private Arztpraxen, Allgemeinmediziner oder Zahnärzte in Anspruch nehmen. Dabei wird allerdings der volle Preis für die Inanspruchnahme der medizinischen Dienstleistungen fällig.

Anmeldung

Die Anmeldung des Aufenthalts sowie die Entrichtung einer Kurtaxe, für einheimische sowie ausländische Gäste, ist im Gesetz über die Kurtaxe sowei dem Ausländergesetz gesetzlich verankert.
Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden und Rechte geltend zu machen, empfiehlt sich das Überprüfen, ob die Anmeldedauer den gesamten Zeitraum - vom Ankunfts- bis zum Abreisetag - umfasst.
Jeder Vermieter von Unterkünften ist verpflichtet, den Aufenthalt seiner Gästen anzumelden. Dabei erhält er einen entsprechenden Nachweis über die Anmeldung des Gastes in seiner Unterkunft und muss diesem den Nachweis auf Verlangen vorzeigen.
Ihre eigene Anmeldung ist umso wichtiger, wenn sie in einer privaten Unterkunft untergekommen sind. Dadurch sollen Qualität der Dienstleistungen und Komfort sicher gestellt werden, aber auch illegale Beschäftigung vermieden werden. Wer keine gesetzliche Registrierung besitzt, darf keine Unterkunftsdienstleistungen gewerblich anbieten.

Zeitzone

GMT plus eine Stunde im Winter bzw. GMT plus zwei Stunden im Sommer.

Währung

Nationale Währung ist die kroatische Kuna (abgekürzt: KN). Im Umlauf sind Geldscheine von 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 und 1000 kn sowie Münzen im Wert von 1, 2, 5, 10, 20, 50 Lipa sowie 1, 2 und 5 Kuna (1 Kuna = 100 Lipa). Fremdwährung kann in Banken, Wechselstuben, Postschaltern, Reisebüros, Hotels, Campingplätzen und Marinas entsprechend dem aktuellen Wechselkurs (ohne oder mit Provision) umgetauscht werden. Schecks können in Banken eingelöst werden.
Bargeldloses Zahlen: In Geschäften, Restaurants und an Orten, die mit entsprechenden Kreditkarten-Emblemen versehen sind (Diners, American Express, Eurocard-Mastercard, Visa) ist eine bargeldlose Zahlung möglich. Dies gilt auch für Euroschecks. Bankautomaten stehen Gästen ebenfalls zur Verfügung.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website www.hnb.hr

Elektrische Versorgung

Die Stromspannung beträgt 220 V, bei einer Frequenz von 50 Hz. Daher benötigen Gäste aus den USA einen Trafo, während Reisende aus Großbritanien einen Adapter für das europäische Stromnetz mitführen sollten, um eigene elektronische Geräte verwenden zu können.

Haustiere

Für Hunde und Katzen muss der Tierhalter das internationale Zertifikat eines approbierten Tierarztes vorweisen, das bestätigt, dass zwischen der letzten Impfung gegen Tollwut mindestens 15 Tage, höchstens jedoch sechs Monate vergangen sind.

Radionachrichten in Fremdsprachen

Das Kroatische Radio (Hrvatski radio) sendet in mehreren Fremdsprachen Nachrichten für Touristen in Kroatien. Das 1. Programm des Kroatischen Radios strahlt jeden Abend um 20.05 Uhr Nachrichten in englischer Sprache aus, die zehn Minuten dauern. Das 2. Programm des Kroatischen Radios (96,1 MHz 98,6 MHz Makarska-Küstenregion) sendet zwischen 8 und 21 Uhr jeweils zur vollen Stunde Nachrichten in englischer, deutscher, italienischer und tschechischer Sprache. In dieser Zeit werden im Sommer auch zu jeder vollen Stunde Verkehrsnachrichten aus den Studios des Österreichischen Radios, von RAI Uno, dem britischen VIRGIN Radio, Radio Praga sowie das internationale Programm des Kroatischen Radios, die Stimme Kroatiens (Glas Hrvatske), zugeschalten. Tschechische Touristen werden im Sommer von den Journalisten von Radio Prag einmal täglich über regionale Sender (Radio Split) informiert. Nachrichten und Serviceinformationen in Fremdsprachen bieten während der touristischen Saison auch zahlreiche lokale Radiosender.

Feiertage und arbeitsfreie Tage

1. Januar, Neujahr
6. Januar, Hl. Drei Könige
Ostern und Ostermontag
1. Mai, Tag der Arbeit
Fronleichnahm (40 Tage nach Ostern)
22. Juni, Tag des antifaschistischen Kampfes
25. Juni, Nationalfeiertag
5. August, Tag des Sieges und der heimatlichen Dankbarkeit
15. August, Mariä Himmelfahrt
8. Oktober, Unabhängigkeitsfeiertag
1. November, Allerheiligen
25. und 26. Dezember, Weihnachtsfeiertage

Nützliche Telefonnummern

Landesvorwahl Kroatien: 385

Einheitliche Notrufnummer: 112
- Diese Nummer ist rund um die Uhr, unabhängig von ihrem Standort erreichbar und kostenfrei.
- Die einheitliche Notrufnummer kann gewählt werden, falls medizinische Hilfe, Feuerwehr, Polizei, Bergwacht, der tierärztliche Notfalldienst, die Inanspruchnahme anderer Dienste oder von Schutz- und Einsatzkräften erforderlich ist.

Landesvorwahl Kroatien: 385

Einheitliche Notrufnummer: 112

Polizei: 92

Feuerwehr: 93

Notruf: 94

Kroatische Pannenhilfe (HAK): 987

Kroatische Autobahnen (HAC): 0800/0422

Seenotruf: 9155

Nützliche Weblinks

Busbahnhöfe in der Gespanschaft:
Busbahnhof Split

Flughäfen in der Gespanschaft:
Flughafen Split
Flughafen Brač

Fährverbindungs-Anbieter (Fährschiffe und Schnellboote) in der Gespanschaft:
Jadrolinija
Split tours
Snav
Blue Line
Linijska nacionalna plovidba ( LNP )

Andere:
Croatia Airlines
Kroatische Eisenbahnen (Hrvatske željeznice)
Bahnhof Split
Vereinigung der Fremdenführer in Split
Kroatischer Fremdenverkehrsverband

Mehr in dieser Kategorie: Tourismusverein »

Tourismusverband der Region Split-Dalmatien
Prilaz braće Kaliterna 10/I, p.p. 430, 21000 Split,
Tel/fax: +385(0)21 490 032, 490 033, 490 036
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

htz de-DE

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok