Die Falkuša von Komiža

Freigegeben in Kultur und Interessantes

Ein orkanartiger Sturm vom Westen hat die letzte Falkuša (Schiff) von Komiža in der Bucht Porat auf der Insel Biševo versenkt. Dies geschah im Jahr 1986 in der Nacht vom 25. auf den 26. August. Die komplette benötigte Dokumentation für die Anfertigung eines Replikats der Falkuša wurde vorbereitet, aber erst nach zehn Jahren Studierens aller Informationsquellen. Man benötigte dreieinhalb Monate für die Anfertigung der Falkuša und sie lief am Tag des heiligen Nikolaus vom Ufer von Komiža aus.

Tourismusverband der Region Split-Dalmatien
Prilaz braće Kaliterna 10/I, p.p. 430, 21000 Split,
Tel/fax: +385(0)21 490 032, 490 033, 490 036
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

htz de-DE

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok